Banner-Hohenwart-Tegernbach

Josef ist wieder da: als Pater

05.08.2019 21:44 Uhr

Pater Josef war auf der Durchreise als er beim Dorffest in Wagenhofen seinen ersten Primizgottesdienst feierte. Jetzt ist er zurück.

(red) Am 29. Juni war die Priesterweihe von Josef Li Peng Cui. Danach war er im Urlaub und am Samstag zelebrierte er seinen ersten Primizgottesdienst mit Einzel Primizsegen in der Vorabendmesse in Hl Geist.

Pfarrer Herbert Kohler freute sich, ihn jetzt als Priester in Neuburg begrüßen zu dürfen. Vor neun Monaten hatte er noch den Diakon Josef an dieser Stelle vorgestellt. In seinem roten Messgewand, das ihm seine Eltern bei der Priesterweihe angezogen hatten, trat Josef zu seinem Dienst vor die Gemeinde.

Die chinesischen Schriftzeichen auf dem Gewand zeigen die Verbundenheit zu seiner Heimat. Für alle, die sich fragen, welche Bedeutung dahinter steht: „Christus hat sein Blut für mich vergossen. Sein Blut und mein Blut werden vergossen für die Welt.“

Nach dem allgemeinen Segen spendete Pater Josef den Primizsegen mit Handauflegung. Eine lange Reihe wartete geduldig und viele nutzen die Gelegenheit, Josef persönlich zu gratulieren und alles Gute zu wünschen. Am Sonntag spendete Pater Josef den Primizsegen in der Studienkirche.

Lieber Josef, wir danken dir für deinen Dienst in unserer PfarreienGemeinschaft und freuen uns auf viele weitere Gottedienste mit dir.

 

(Bilder: red)