Aktuelle Hygiene- und Schutzmaßnahmen

22.04.2022

Infektionsschutzempfehlungen für katholische Gottesdienste in der PG Hohenwart-Tegernbach

1. Personen, die nachgewiesen mit dem Corona-Virus infiziert sind, bzw. symptomatisch sind (akute, unspezifische Allgemeinsymptome, Geruchs- und Geschmacksverlust, akute respiratorische Symptome) dürfen am Gottesdienst nicht teilnehmen.

2. Beim Betreten und Verlassen des Gotteshauses ist auf Mindestabstand zu achten. Es ist wünschenswert, dass die Hände desinfiziert werden.

3. Es besteht die Empfehlung, eine FFP2-Maske zu tragen, insbesondere, wenn offensichtlich ist, dass der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Kinder bis zum 6. Lebensjahr sind davon ausgenommen, Kinder und Jugendliche bis zum 16. Lebensjahr sind angehalten eine medizinische Maske zu tragen. Ebenso ist es sinnvoll, während des Gemeindegesangs eine Maske zu tragen, und wenn man den Platz verlässt (Gang zur Kommunion)

4. Der Kommunionempfang findet nicht mehr am Platz statt, sondern an den ortsüblichen Stellen in den Gotteshäusern. Handkommunion ist nach wie vor die vorzuziehende Weise. Mundkommunion ist nur am Ende der Kommunionausteilung möglich.

5. Beim Friedensgruß wird weiterhin auf Körperkontakt (Reichen der Hände) verzichtet.

6. Auf Ordnerdienste in der PG wird verzichtet. Es ergeht eindringlicher Appell, verantwortungsbewusst miteinander umzugehen und Rücksicht aufeinander zu nehmen.